Skip to main content
16. Dezember 2021

Heinreichsberger: Hietzing atmet auf – ein großer Tag für den Ortsbildschutz

Wiental-Gestaltung wird auf neue Beine gestellt

In der gestrigen Bezirksvertretungssitzung wurde die Initiative der FPÖ-Hietzing von allen Fraktionen unterstützt. Ausgangspunkt waren die überdimensionierten, ortsunüblichen und in eine natürlich gewachsene Umgebung eingreifenden Großbauprojekte auf dem Montecuccoliplatz und im Napoleonwald. Nun spricht der Bezirk Hietzing mit einer Stimme, damit künftig kein solches Bauprojekt im Bezirk mehr umgesetzt wird und der Altbaumbestand mit hohem Grünraumanteil und geringer versiegelter Fläche erhalten bleibt, freut sich der FPÖ-Bezirksparteiobmann Mag. Georg Heinreichsberger. Der Wermutstropfen zum Schutz des Stadt- und Ortsbildes war die Ablehnung der freiheitlichen Forderung nach Einrichtung einer Ortsbildschutzkommission. Damit hätten Gefahrenpotentiale, wie mutwillige Herbeiführung der wirtschaftlichen Abbruchreife und Anrainerbedenken besser aufgezeigt und vorberaten werden können.

Nachdem die Absicht der Stadt Wien auf Hietzinger Seite eine 5-spurige Westein- und -Ausfahrt errichten zu wollen, nun gefallen ist, konnte auch die von der FPÖ-Hietzing geforderte Neugestaltung des Wientalbereiches Höhe Nikolaiberg unter Einbindung der Bürgerinitiative und der Fraktionen im Bezirksparlament einem einstimmigen Beschluss zugeführt werden, ist Heinreichsberger zufrieden.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.